Nvidia übernimmt Ageia

Der Start-Up-Prozessorentwickler Ageia Technologies ist von Nvidia gekauft worden. Angaben über Preis und andere Übernahme-Modalitäten wurden nicht bekannt gegeben.

Ageia ist ein Spezialist auf dem Gebiet der Physikbeschleuniger-Entwicklung (PPU). Sein Physikbeschleuniger PhysX berechnet physikalisch bedingte Effekte in Computerspielen. PhysX besitzt mit PhysX-API eine spezielle Physik-Engine (Schnittstelle) für Spieleentwickler. Mit Hilfe einer Physik-Engine können Animationen von Objekten in Computerspielen berechnet werden.

Der PhysX-Chip wird in der Playstation-3-, Wii- und Xbox 360-Variante der nächsten Generation eingesetzt. Zusätzlich wird er auf einer Add-in-Card für PCs vertrieben. Nvidia wird den PhysX-Chip in seine Grafikchips der GForce-Generation integrieren.

Das 2002 gegründete Privatunternehmen Ageia besitzt Niederlassungen in den USA, der Schweiz und in China. Zu den Haupt-Investoren des Start-Up-Unternehmens zählen Apex Venture, CID Equity, Granite Global Ventures, HIG Ventures, VentureTech Alliance und BA Venture.