Nagravision Conditional Access API erstmals in STB-Chipsätze integriert

NXP Semiconductors gibt bekannt die NOCS-Zertifizierung für seinen PNX8330-Chipsatz erhalten zu haben, um damit der Nachfrage nach Konformität der Pay-TV-Industrie zu einer führenden Sicherheits-Plattform Rechnung zu tragen.

Damit zählt NXP zu den ersten Halbleiterunternehmen, die das NOCS-spezifische Nagravision-API (Application Programming Interface) unterstützen. Die dadurch kürzere Entwicklungszeit wird rasch zu einer Einführung neuer Set-Top-Box (STB) –Bausteine führen. Mit der Unterstützung des Nagravision-API und der NOCS-Zertifizierung bietet NXP die Gewähr, dass OEMs bei der Sicherheits-Zertifizierung ihrer STBs auf einen zertifizierten Chipsatz setzen können.

Abgesehen von einer leichteren Implementierung von Conditional-Access-Systemen strebt NXP auch eine Senkung des Total Cost of Ownership im Pay-TV- bzw. im vertikalen STB-Markt an. Die Unterstützung des Nagravision-API gibt Service Providern die Möglichkeit, ihre Konsumenten kostengünstiger mit Inhalten beliefern und damit ihre durchschnittlichen Einnahmen pro Anwender zu steigern.

Der aktualisierte, NOCS-konforme PNX8330-Chipsatz mit Unterstützung für das Nagravision-API ist umgehend verfügbar. Darüber hinaus beabsichtigt NXP die Zertifizierung weiterer NOCS-konformer STB-Chipsätze im vierten Quartal 2007.