DRAMs Micron offenbar kurz vor Elpida-Übernahme

Wie das japanische Nikkei-Magazin berichtet, wird der US-DRAM-Hersteller Micron seinen insolventen japanischen Konkurrenten Elpida für 2,5 Milliarden Dollar übernehmen.

Bereits Anfang Mai hatte Elpida bekannt gegeben, mit Micron über eine Übernahme zu verhandeln. Als andere Interessenten wurden damals auch Hynix und Toshiba genannt, die sich vermutlich nicht mit Elpida einigen konnten. Offensichtlich stehen die Verhandlungen mit Micron nun vor einem Abschluss, allerdings gibt es noch keine offiziellen Stellungnahmen.

Ein Teil der Übernahmesumme soll dem Bericht des Nikkei-Magazins in die Schuldentilgung von Elpida gehen. Allerdings soll das nur 30 Prozent von Elpidas Schulden betreffen, die andern 70 Prozent werden wohl nicht zurückgezahlt. Der insolvente Speicher-Hersteller hatte im Februar seine Schulden mit  448 Mrd. Yen bzw. 5,4 Mrd. Dollar angegeben.

Dem Bericht zufolge will Micron außerdem nochmal 100 Mrd. Yen bzw. 1,75 Mrd. Dollar in den Fab-Ausbau der Fertigungsstandorte stecken.

Wenn Micron Elpida übernimmt, wird das den Marktanteil Microns bei den DRAMs ungefähr verdoppeln. Derzeit hält Micron ungefähr 12 Prozent Marktanteil, genauso wie der Apple-Zulieferer Elpida. Unangefochtene Nummer 1 ist Samsung mit über 40 Prozent Marktanteil.

Update: Am 02. Juli 2012 haben Micron und Elpida die Übernahme bestätigt.