Mentor Graphics: Neues Tool für FPGA-Design

Eine neues Baustein-unabhängiges FPGA-Synthese-Tool hat jetzt Mentor Graphics vorgestellt.

Precision RTL Plus Synthesis heißt das Werkzeug, mit dem der Designer einfacher und schneller seine Zeitvorgaben erreichen soll. Möglich wird dies durch drei Features:

Erstens bietet Precision RTL Plus eine anbieterunabhängige physikalische Synthese, was den Einsatz von FPGA-Bausteinen verschiedener Hersteller erleichtert. Zum anderen verfügt das Tool über eine automatische, inkrementelle Synthese, die Änderungen im Designzyklus effizient verarbeitet, was die Laufzeit reduziert. Schließlich stellt eine Ressourcen-Management-Technologie sicher, dass die Design-Performance optimal verläuft. Die Funktionen lassen sich einzeln oder in Kombination verwenden und führen zu einer Produktivitätssteigerung bei den komplexen Designs.

Precision RTL Plus kann mit 19 FPGA-Bausteinfamilien verschiedener Anbieter arbeiten. Die automatisierte inkrementelle Synthese verläuft ohne Einbußen bei der Qualität der Ergebnisse. Sie lässt sich mit dem SmartGuide-Flow von Xilinx einsetzen, so dass ein vollständig automatisierter inkrementeller Design-Flow entsteht.        

Die neue Lösung unterstützt auch den auf Partitionen basierenden Syntheseansatz von Altera und Xilinx, der die Laufzeit erheblich verkürzen kann. Precision RTL Plus steuert dazu noch eine Technologie bei, die es erlaubt, nur diejenige Partition zu rekompilieren und synthetisieren, die von einer Designänderung betroffen ist.

Precision RTL Plus ist ab sofort verfügbar.