MCUs von Silicon mit doppeltem Flashspeicher

Auf der Embedded-Systems-Konferenz in Boston verkündete Silicon die Erweiterung seines Mikrocontroller-Angebots mit kleinem Formfaktor um die 8-Bit-Baureihe C8051F336.

Der F336 ist pinkompatibel zur C8051F330-Familie, bietet aber mit 16 KByte einen doppelt so großen Flashspeicher. Er eignet sich für Anwendungen, die Parameterabfrage, Informationsverarbeitung oder Kommunikationsfunktionen innerhalb eines Embedded-Systems erfordern.

Sein Sigle-Cycle-8051-Prozessor bietet bis zu 25 MIPS Verarbeitungsleistung. Analogfunktionen wie ein linearer SAR-ADC und ein programmierbarer IDAC zur Analogmessung und Steuerung sind bei der F336-Familie integriert. Das QFN-Gehäuse ist 4 x 4 mm groß.

Alle MCUs von Silicon mit kleinem Formfaktor sind für einen Four-Corner-Betrieb geeignet. Die CPU arbeitet mit 25 MHz über den gesamten Temperatur- und Vorspannungsbereich. Bei voller CPU-Taktfrequenz garantiert Silicon die volle ADC-Geschwindigkeit und –Genauigkeit über diese gesamten Bereiche.

Der integrierte Präzisionsoszillator minimiert im Worst-Case-Temperatur-/Vorspannungsfall den Genauigkeitsverlust auf 2 Prozent. Durch die Pinkompatiblität zur F330-Familie eignet sich der F336 zum Aufrüsten bestehender Designs. Für Neuentwicklungen stellt Silicon ein umfassendes Entwicklungskit zur Verfügung.

Die MCU-Familie C8051F336 ist ab sofort erhältlich. Bei einer Bestellmenge ab 10.000 Stück beträgt der Einzelpreis 1,77 Dollar.