Schwerpunkte

Linearer Sender und digitaler Empfänger

31. Juli 2007, 10:26 Uhr   |  Dr. Patrick Morgan


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Linearer Sender und digitaler Empfänger

Parameter

Dualer Transceiver

Polarer Transceiver

Band

GSM 900

ModusGMSK8-PSKGMSK8-PSK
PA+33dBm+27dBm+33dBm+27dBm
Stromaufnahme XCVR130mA150mA160mA160mA
Stromaufnahme Leistungsverstärker1,7A0,85A1,73A0,7A
Stromaufnahme Basisband120mA120mA120mA120mA
Summe1,95A1,12A2,01A0,98A
gewichtete Stromaufnahme (Tastverhältnis 1/8, 90% GMSK, 10% 8-PSK)233,4mA233,4mA238,4mA238,4mA

Band

PCS 1900

ModusGMSK8-PSKGMSK8-PSK
PA+30dBm+26dBm+30dBm+26dBm
Stromaufnahme XCVR130mA150mA160mA160mA
Stromaufnahme Leistungsverstärker1,05A0,65A1,08A0,5A
Stromaufnahme Basisband120mA120mA120mA120mA
Summe1,3A0,92A1,36A0,78A
gewichtete Stromaufnahme (Tastverhältnis 1/8, 90% GMSK, 10% 8-PSK)157,8mA157,8mA162,8mA162,8mA
Tabelle 2. Die durchschnittliche Stromaufnahme eines linearen HF-Teils ist – trotz höherer Stromaufnahme im 8-PSK-Betrieb – mit der eines polaren HF-Teils zu vergleichen.

Seite 3 von 4

1. Linearer Sender und digitaler Empfänger
2. Digitalempfänger mit niedriger ZF bietet beste Empfindlichkeit
3. Linearer Sender und digitaler Empfänger
4. Sender-Kalibrierung für EDGE in einem Schritt

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen