Linear schließt PoE+ Lücke

Mit dem LTC4268-1, einem Power-over-Ethernet-Schnittstellencontroller (PoE) mit integriertem Synchron/Current-Mode-Schaltregler schließt Linear Technology die bisherige Lücke bei PoE+ (IEEE802,3at).

Er kann eine Ausgangsleistung bis zu 35 W für 2-Paar-Systeme bzw. 70 W für 4-Paar-Systeme liefern. Sein Herz ist ein für potenzialgetrennte PoE-Anwendungen optimierter Schaltregler. Der Chip verwendet die patentierte NoOpto-Reglertopologie und erreicht dadurch ohne Optokoppler eine IEEE802,3at-Isolation.

Der Regelverstärker erfasst die Aussgangsspannung während der Flyback-Periode über die Transformatorwicklung und hält sie konstant. Die Schaltfrequenz ist im Bereich von 50 kHz bis 250 kHz programmierbar und kann mit einem externen Oszillator synchronisiert werden.

Der LTC4268-1 umfasst ein PD-Conroller-Front-End und eine Zweifach-Strombegrenzung, die Interoperabilität mit Power-Sourcing-Equipment-Geräten (PSE) gewährleistet. Zusätzlich enthält der Controller den Hot-Swap-MOSFET, mit niedrigem On-Widerstand (0,55 Ohm), und kann Ströme bis 750 mA liefern.

Er ist für die kommerziellen und industriellen Temperaturbereiche spezifiziert und besitzt ein Platz sparendes, 32-poliges DFN-Gehäuse (7 x 4 mm). Der Chip ist ab Lager lieferbar. Weiterführende Informationen finden Sie unter: http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H0,C1,C1003,C1006,C1125,P38708