Rohm Isolierte Regler-ICs ohne Optokoppler

Die isolierte Regler-ICs von Rohm eignen sich für Hilfsstromversorgungen in industriellen Hochleistungs-Anwendungen.
Die isolierte Regler-ICs von Rohm eignen sich für Hilfsstromversorgungen in industriellen Hochleistungs-Anwendungen.

Die Regler-ICs der Serie BD7Fxxx von Rohm für isolierte Sperrwandler kommen ohne Optokoppler aus. Die Bauteile eignen sich als Hilfsstromversorgung in PV-Wechselrichtern und Energiespeichersystemen und liefern Ausgangsleistungen zwischen 1 bis 10 W.

Durch den Verzicht auf einen Optokoppler halbiert sich die Zahl der externen Bauelemente, was zu einer höheren Zuverlässigkeit sowie Energieersparnis beiträgt.

Eine von Rohm neu entwickelte adaptive Einschaltzeit-Regelung verbessert die Lastsprung-Reaktion gegenüber konventionellen isolierten Stromversorgungs-ICs. Die bei Lastsprüngen auftretenden Spannungsschwankungen werden auf unter 200 mV begrenzt. Auch verschiedene Schutzfunktionen sind in allen Mitgliedern der Produktfamilie integriert.

Mit dem zusätzlich angebotenen Evaluation Kit BD7F100HFN-EVK-001 können Entwickler Funktionstests durchführen. Das Kit enthält den BD7F100HFN und bietet die Wahl aus sechs verschiedenen Eingangs- und Ausgangs-Konfigurationen. Das Board ist für 24 V Eingangsspannung und 5 V Ausgangsspannung ausgelegt, wobei Ausgangsströme zwischen 13,8 mA und 800 mA eine maximale Ausgangsleistung von 4 W ergeben. Im Oktober 2016 sollen darüber hinaus CE-zertifizierter Evaluation Boards (BD7F100HFN-EVK-30x) in sechs Varianten erhältlich sein.