Rauscharm und präzise Intersil verbindet Verstärker und Wandlertreiber

Der neue Instrumentenverstärker ISL28617 von Intersil verfügt über einen differentiellen Rail-to-Rail-Ausgang mit einem integrierten A/D-Wandlertreiber. Die Versorgungsspannung reicht von ±4 bis ±20 V, der differentielle Eingang des Verstärkers nimmt Spannungen von bis zu ±34 V auf.

Zwei externe Widerstände legen die Verstärkung auf Werte zwischen 0,1 und 10000 fest. Somit kann der ISL28617 Signale auch dämpfen, nicht nur verstärken. Im Betriebstemperaturbereich von -40 bis +125 °C arbeitet der Verstärker rauscharm mit 8,6 nV/√Hz bei 1kHz und 85 nVrms von 0,1 bis 10 Hz und einer Eingangs-Offset-Spannung von 30 µV. Der Verstärker wird in Messsystemen, Motorsystemen und medizintechnischen Geräten eingesetzt, die trotz eines rauschempfindlichen Systems eine hohe Verstärkung benötigen. Der ISL28617 ist Bestandteil einer rauscharmen Signalkette, die die Spannungsreferenz ISL21090 und den 24-Bit-Delta-Sigma-A/D-Wandler ISL26134 einschließt und ist einem TSSOP-Gehäuse mit 24 Anschlüssen für 2,85 Dollar bei Abnahme von 1000 Stück erhältlich.