IMEC und Target: Kooperation bei Ultra-low-power-DSPs

IMEC und Target gaben heute den Abschluss eines Kooperationsvertrags zur »state-of-the-art«-Beschleunigung beim Ultra-low-power-system-on-chip-Design bekannt.

Die Kooperation umfasst IMECs Research&Development-Aktivitäten für autonome drahtlose Signalgeber-Lösungen beim Holst-Centre und wird für die Chess/Checkers-tool-suite von Target ausgerichtet.

Als ein Teil des Vertrages werden IMEC und ortsansässige Partner des Lösungs-Programms für autonome drahtlose Signalgeber, auf Targets Chess/Checker-tool-suite zurückgreifen, um neuartige ultra-low-power-ASIP-Prozessoren zu entwickeln, die das Herzstück für neue, autonome Sensorknoten bilden werden. Zusätzlich investieren beide Unternehmen gemeinschaftlich in eine neue Design-Methodik, um die Energieeffizienz programmierbarer Architekturen zu verbessern.

Multi-Prozessor-SoC-Plattformen, die auf ASIPs basieren, sind dank ihrer inhärenten Parallelität und architektonischen Spezialisierung, den Anforderungen von ultra-low-power-Herausforderungen für drahtlose Sensorknoten nicht gewachsen.