HiTOP-Debugger-Software von Hitex funktionell erweitert

Hitex hat seinen universellen HiTOP-Debugger, der als IDE und Bedienoberfläche für alle Hitex-Systeme eingesetzt wird, mit umfangreichen Erweiterungen ausgestattet.

In der neuen Version HiTOP 5.20 wurde die DIE-Funktionalität ausgebaut und erlaubt nun die vollständige Integration marktgängiger Compiler. Dadurch kann der Anwender seine Entwicklung aus HiTOP heraus steuern, ohne die Bedienoberfläche verlassen zu müssen.

Zu den Neuerungen zählt auch, dass die Fenstertechnologie auf XML umgestellt wurde. Auf dieser Basis steht ein graphischer SFR-Editor zur Verfügung, der es ermöglicht, seine eigenen Fenster zu definieren oder bestehende Fenster anzupassen und sich die Daten aus seiner Applikation sowie die Special-Function-Register seines Mikrocontrollers anzeigen zu lassen.

Die neue Version ist für alle ARM- und Cortex-Derivate sowie für Infineon C167, XC166 und XC2000 verfügbar.