Freescale: Neue ColdFire-Mikrocontroller

10 hoch-integrierte Mikrocontroller (MCUs) für 32-Bit-Embedded-Systeme der Einstiegsklasse hat Freescale vorgestellt. Sie sind stromsparend und mit einer Vielzahl von Schnittstellen ausgestattet.

Die neuen ColdFire-MCUs zeichnen sich durch Energieeffizienz und umfangreiche Konnektivitätsoptionen aus. Die Entwickler erhalten Unterstützung von zusätzlichen Software-Tools.

Erweitert um vier neue Produkte wurde die Ethernet-MCU-Familie MCF5223x, ebenfalls vier Neuzugänge erhielt die USB-MCU-Familie MCF5221x, und zur MCU-Familie MCF51QE mit extrem geringer Stromaufnahme kamen zwei neue Controller hinzu. Die MCUs kommen unter anderem zum Einsatz in Konsolen für Sicherheitssysteme, Barcode-Scannern, medizinischen Pumpen/Überwachungsgeräten, Geräten zur Fernabfrage von Messwerten und Daten sowie in der Umweltmesstechnik.

Bei Abnahme von 10.000 Stück kostet der MCF52236 mit Ethernet und 256 KB Flash ab 5,39 Dollar, der MCF52232 mit Ethernet und 128 KB Flash ab 4,94 Dollar, der MCF52213 mit USB On-The-Go und 128 KB Flash ab 3,74 Dollar, der MCF52212 mit USB On-the-Go und 64 KB Flash ab 2,84 Dollar, der Ultra-Low-Power MCF51QE32 mit 32 KB Flash ab 1,94 Dollar.

Für die MCUs stehen kostengünstige Entwicklungstools zur Verfügung, die für knapp 100 Dollar erhältlich sind.

Weitere Informationen gibt es unter Tel. (089) / 92 103 559 und E-Mail support@freescale.com.