eVision wird Lattice-Repräsentant für den Video & Surveillance-Markt

Um den Video- und Surveillance-Markt besser betreuen zu können, hat jetzt Lattice die Firma eVision zum Repräsentant für diesen Markt in Zentraleuropa ernannt.

Einen Repräsentanten für einen bestimmten Markt – mit diesem in Europa wohl einmaligen Geschäftsmodell will sich Lattice jetzt den Video- und Surveillance-Markt erobern. »Wir wollten bewusst einen neuen Weg gehen und haben uns für dieses Repräsentaten-Modell entschieden«, so Gerhard Brueningk, Area Sales Manager von Lattice. Die Entscheidung fiel relativ leicht, denn Lattice und eVision haben in der Vergangenheit bereits einige Video-Projekte gemeinsam durchgeführt.

Dabei wurde die Erkenntnis gewonnen, dass viele Unternehmen Video-Technologie für ihre Produkte benötigen, aber das notwendige Know-how nicht besitzen. »Wir wurden oft nach einer Design-Unterstützung gefragt«, so Brueningk. Mit eVision steht diese nun zur Verfügung. »Die Lattice-Produkte erlauben es uns, spezielle FPGA-basierende Lösungen für unsere Kunden anzubieten«, erklärt Michael Geissel, Mitgründer eVision Systems und Direktor Business Development. »Lattice wird ein strategischer Partner sein und damit unsere eigene Kompetenz in den Bereichen FPGA-Technologie, IP Cores, EDA-Tools und Design-Services ergänzen.«