Ermittelt die Taupunkt-Temperatur

<p>Der bei der Firma Bartec entwickelte Feuchtesensor Hygrophil DT erreicht seine vergleichsweise hohe Genauigkeit durch die Ausnutzung eines optischen Grenzflächen-Effektes: Veränderung des Winkels der Totalreflexion bei einer Benetzung der Oberfläche durch ein Kondensat.

Der bei der Firma Bartec entwickelte Feuchtesensor Hygrophil DT erreicht seine vergleichsweise hohe Genauigkeit durch die Ausnutzung eines optischen Grenzflächen-Effektes: Veränderung des Winkels der Totalreflexion bei einer Benetzung der Oberfläche durch ein Kondensat.

Dazu wird über eine Blende Licht in ein flächiges Glassubstrat eingekoppelt, und zwar unter einem Winkel, der gerade zwischen den beiden Grenzwinkeln Glas-Luft und Glas-Wasser liegt. Die auf der gegenüberliegenden Seite angebrachte Fotodiode detektiert das Licht, das nach einer Mehrfachreflexion an der Grenzschicht dort ankommt.

Solange keine Kondensation stattfindet, gelangt das Licht in der vollen Intensität auf die Fotodiode. Die Glasplatte wird nun mit einem Peltier-Element abgekühlt; sobald sich hier Kondensat niederschlägt, ändert sich wegen der Änderung des Grenzwinkels die Intensität des Lichts. Über den auf der  Glasoberfläche angebrachten Temperatur-Sensor wird nun die aktuelle Temperatur bestimmt – das ist die Taupunkt- Temperatur.

Bartec GmbH
###www.bartec.de###