Cast mit IP-Core für DDR2-Bausteine

Der IP-Provider Cast hat einen neuen IP-Core von Alma Technologies vorgestellt, einen Controller für alle standardmäßigen DDR und DDR2-Speicher.

Das DDR2-SDRAM-Ctrl-IP übernimmt die Interaktionen zwischen DRAM-Chips oder DIMMs und dem Prozessor beziehungsweise der DMA im System. Laut Unternehmensangabe vereinfacht der Core das Speicher-Management, weil es alle notwendigen Daten-Management-, Initialisierungs-, Adress- und Burst-Operationen übernimmt. Um die Integration des Cores möglichst einfach zu gestalten, liefert Cast alle notwendigen Bestandteile gleich mit: ein oder zwei unterschiedliche PHY-Layer und FIFOs. Der Core selbst steht in HDL-Code oder als optimierte Netzliste für FPGAs und Structured-ASICs zur Verfügung. In einem Stratix II Baustein von Altera benötigt der Core weniger als 1500 LUs und erreicht eine Leistung von 262 MHz.