Cadence: virtuose Mixed-Signal-Design-Plattform

Mehr als nur ein neues Release ist die jetzt vorgestellte Version der Virtuoso-IC-Design-Plattform von Cadence. Das Tool hat bezüglich Kapazität, Leistung und Bedienbarkeit deutlich zugelegt.

Das neue Virtuoso Release verhilft Entwicklern jetzt auch bei Prozessgeometrien bis zu 28 Nanometern zu arbeiten; zudem wird eine 64-Bit Verarbeitung für eine verbesserte Kapazität und Leistung unterstützt. Außerdem sind zeitsparende und qualitätssteigernde Updates zum »Virtuoso Analog Design Environment XL« und den Design-Constraints-Technologien von Cadence hinzugekommen.

Der Virtuoso Space-Based Router wurde für einen vereinfachten Zugriff in das »Virtuoso Layout Suite Cockpit« integriert. Dies bietet Design-Teams die Möglichkeit, einen gemeinsamen Router zu nutzen, den sie über den gesamten Entwicklungszyklus hinweg verwenden können, und konsistente Resultate sicherzustellen. Durch die Integration des »Virtuoso Space-Based Router« in die »Virtuoso Layout Suite«, wird jedem Layout-Ingenieur ein Router zur Verfügung gestellt, der in der Lage ist, Millionen von Netzen zu routen. Für das interaktive Editieren von Leitungen als auch für das automatisierte Full-Chip-Routing werden die gleichen Algorithmen verwendet.

Die Verbesserungen im »Virtuoso Analog Design Environment XL« bestehen aus neuen Darstellungsmöglichkeiten von Simulationsergebnissen wodurch sich noch umfassendere Datenblätter erstellen lassen. Die Fähigkeiten mehrfache Tests simultan zu analysieren, einschließlich Tests über statische Corners, hilft Ingenieuren, die beste Entscheidung für den Schaltungsentwurf früh im Entwurfsprozess zu treffen und diese effizient nach der Implementierung zu verifizieren.

Mit der Constraint-driven Design-Methodik können Ingenieure nicht nur die Layout-Optimierungszeit sowie den zeitlichen Aufwand für die Design-Verfeinerung um 20 % reduzieren, auch das Hinzufügen von Design-Constraints wurde vereinfacht. Zusätzlich gibt es jetzt neue Design-Constraints, die speziell die Herausforderungen bei der Ausbeute unter 45 Nanometer adressieren sollen.

Mit dem neuen Release erweitert Cadence auch die ExpressPcells-Fähigkeiten, um Projekte mit mehreren Anwendern zu unterstützen. Diese können jetzt ihre umfassenden Bibliotheken von SKILL-parameterisierten Zellen überall benutzen und eine bis zu 8-fache Verbesserung bei der Leistung erreichen. Cadence verbesserte auch die Darstellung von analogen Signalen, um Multi-Gigabyte Ergebnis-Dateien effizienter zu nutzen. Zur selben Zeit wurde die Begrenzung von zwei Gigabyte Ergebnis-Datenbanken aufgehoben, um heutigen größeren und komplexeren Entwürfen gerecht zu werden.