Besseres Bild für HDTV

Der neue Video-Postprozessor von NXP setzt auf MAPP (proprietäre Motion Accurate Picture Processing) für eine bessere HD-Bildqualität bei LCD-Fernsehgeräten.

Die MAPP-Technik kombiniert Funktionen für Movie Judder Cancellation, Bewegungsschärfe (Motion Sharpness) und Vivid Color Management. Dies reduziert Halo- und Unschärfeeffekte bei schnellen Bildszenen. Das MAPP nutzt ein Upconversion-Verfahren in Verbindung mit einer über drei Bildausschnitte arbeitenden HD Movie Judder Cancellation für flimmerfreien Empfang und einer Full Motion kompensierten Upconversion auf 1920x1080 Pixel bei einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz.

Die automatische Bildkontrolle (APC) passt sich dynamisch den Verarbeitungsparametern an und sorgt so für ein besseres Bild. Der PNX5100 unterstützt High-Definition-Flachbildschirmauflösungen und Bildwiederholfrequenzen einschließlich der Formate 1366×768 bei 120 Hz und 1920×1080 bei 120 Hz. Der Prozessor ist mit einem zweikanaligen LVDS-Empfänger und zwei zweikanalige LVDS-Sender ausgestattet. Darüber hinaus beinhaltet er PiP-  (Bild in Bild) und OSD-Grafikfunktionen.

Der Nexperia PNX5100 wird vom 31. August bis zum 5. September IFA 2007 in Berlin in Halle 1.1, Stand 213 gezeigt und in großen Stückzahlen voraussichtlich ab Q1/2008 verfügbar sein.