Altera: TÜV-qualifiziertes Sicherheitspaket für industrielle Applikationen

In enger Zusammenabreit mit dem TÜV Rheinland hat Altera den ersten vorqualifizierten Satz von FPGA-Entwicklungs-Tools, einschließlich Sicherheits-Manuals und IP-Cores für Safety-Funktionen entwickelt.

Aufgrund der strikten Sicherheitsvorschriften in der neuen Europäischen Maschinenrichtlinie, müssen Hersteller von Automatisierungsgeräten und- Einrichtungen ihre sicherheitskritischen Designs gemäß den Standards ISO 13849 und IEC 62061 ausführen. Beide Standards basieren auf dem allgemeineren Standard IEC 61508, der die Anforderungen für die Entwicklung von Safety-Produkten mit FPGAs definiert. Um diese Anforderungen zu erfüllen, müssen Entwickler der sicherheitsrelevanten Systeme die Software, alle Komponenten und die verwendeten Tools verifizieren. »Das ist ein zeitraubender Prozess, der die Entwicklungszeit um Jahre verlängern kann«, so Frank Förster, Market Development Manager Industrial bei Altera.

Um den Kunden dies zu ersparen, hat Altera zusammen mit dem TÜV Rheinland ein »Sicherheits-Paket« entwickelt, das Safety-Manuals mit Informationen über die vom TÜV validierten Altera-FPGAs, Standard-IP-Cores und Standard-Entwicklungstools enthält. Darüber hinaus sind Saftey-IP-Cores für die Systemdiagnose zur Gewährleistung der Systemintegrität entsprechend IEC 61508 enthalten. Damit können alle Altera-FPGAs und CPLD, die von der Design-Software Quartus II Version 9.0 SP2 unterstützt werden, als vom TÜV Rheinland vorqualifiziert betrachtet werden. Die enge Zusammenarbeit zwischen Altera und dem TÜV Rheinland resultiert in einem Verifizierungs-/Validierungs-Fluss (V-Flow), der die komplette Tool-Kette von Altera für die Entwicklung von VHDL- und C-Code sowie die Simulation und Verifizierung umfasst.

»Mit dem speziellen Safety-Paket von Altera entfällt für die Kunden der TÜV-Qualifizierungsprozess für die  verwendeten Tools bzw. IP-Cores und sie können sofort mit der Spezifikation der Sicherheits-Anforderungen beginnen. Beim Einsatz der FPGAs und Tools von Altera können sie sich darauf verlassen, dass die Bauteile und Tools unseren strengen Sicherheits-Validierungsprozess passiert haben«, so Stephan Häb, verantwortlich für die funktionalen Sicherheitsprodukte beim TÜV Rheinland.

Altera
embedded world: Halle 9, Stand 529