16-Bit Analog Front End 256 Kanäle für digitale Röntgensysteme

Das AFE des Typs ADAS1256 von Analog Devices bündelt in einem Chip die gesamte Charge-to-Digital-Signalverarbeitung für digitale Röntgensysteme.
Das AFE des Typs ADAS1256 von Analog Devices bündelt in einem Chip die gesamte Charge-to-Digital-Signalverarbeitung für digitale Röntgensysteme.

Das Digital X-Ray Analog Front End (AFE) ADAS1256 für digitale Röntgensysteme von Analog Devices mit 256 Kanälen enthält alle zur Signalverarbeitung einer Charge-to-Digital-Umwandlung benötigten Komponenten.

Die 256 rauscharmen Integratoren, Tiefpassfilter und Correlated Double-Sampling-Stufen des ADAS1256 von Analog Devices multiplext ein 16bit-A/D-Wandler. Ein selbstgetaktetes, serielles LVDS-Interface (Low-Voltage Differential Signaling) gibt die umgewandelten Ergebnisse aller Kanäle aus. Die Rauschzahl entspricht der Ladung von 560 Elektronen bei einem Messbereich von 2 pC. Dieser Messbereich ist vom Anwender bis 32 pC einstellbar. Der ADAS1256 verfügt über mehrere Leistungsstufen von 1 bis 3 mW/Kanal und eignet sich daher für unterschiedliche Ausführungen digitaler Röntgengeräte. In Power-Down- und Sleep-Betriebsarten sinkt der Energieverbrauch bis auf 5 µW/Kanal ab. Die Programmierung erfolgt über ein SPI-kompatibles Interface. ADI liefert das AFE auf einem System-on-Flex-Package, das sich direkt auf einem digitalen Röntgenpanel montieren lässt. Bei einer Abnahmemenge von 1000 Stück ist der ADAS1256 für 256 Dollar erhältlich.