32-bit-MCUs 120 MHz mit dem Cortex-M3

NXP stellt zwei neue 32-bit-MCUs vor, die auf dem Cortex-M3 basieren und sich bis 120 MHz takten lassen.

Mit dem LPC1769 erweitert NXP die bisherige LPC176x-Serie, die sich nur bis 100 MHz takten ließ. Gleiches gilt für den zweiten neuen Mikrocontroller, den LPC1759, der die LPC175x-Serie erweitert.

Beide MCUs besitzen 512 kByte Flash, 64 kByte SRAM, USB 2.0- und CAN-2.0B-Schnittstellen sowie einen 12-Bit-A/D-Wandler, einen 10-bit-D/A-Wandler sowie I2C, SPI oder UART. Der LPC1769 verfügt außerdem über einen 10/100-Ethernet-Controller mit einem speziellen Ethernet Direct Memory Access (DMA) Controller. Über die Leistungsaufnahme der Mikrocontroller gibt es keine Angaben.

Die Bauelemente sind derzeit bei Digi-Key und anderen Distributoren von NXP weltweit lieferbar.