Giesecke & Devrient: Notruf vom Auto

Mit SIM-Karten, die in die Autoelektronik eingebaut sind, wird bei einem Unfall automatisch über Mobilfunk der Notdienst gerufen. Die neuen Karten von G&D sind besonders widerstandsfähig und für M2M-Anwendungen geeignet.

Giesecke & Devrient hat SIM-Karten entwickelt, die fest in die Autoelektronik oder in Messgeräte eingebaut werden. Sie sind extremen Klimaeinflüssen und hohen mechanischen Belastungen gewachsen. In unterschiedlichen Machine-to-Machine-Anwendungen übermitteln sie Daten von Maschinen automatisch via Mobilfunknetz. Das funktioniert unter anderem bei Verkaufsautomaten, Stromzählern oder Fahrzeugflotten, deren Messdaten so an die Betreiber gehen.

»Für diese anspruchsvollen Anforderungen stellen wir erstmals auf dem 2008 GSMA Mobile World Congress M2M SIM-Karten vor, die auch unter extremen Umgebungsbedingungen zuverlässig funktionieren,« erklärt Dr. Klaus Vedder, Leiter der Division Telekommunikation bei G&D. »Wir rechnen mit einem sehr starken Wachstum für die kommenden Jahre im Smart Metering-Bereich, also beim Erfassen und Melden von Maschinendaten über das Mobilfunknetz. Zusammen mit den Netzbetreibern und interessierten Herstellern treiben wir in diesem Thema die Standardisierung für die M2M SIM-Karten voran.«

Die M2M SIM-Karten genügen vielfältigen Anforderungen. Für den Einsatz im Auto sind wegen der ständigen Erschütterungen im Fahrbetrieb robuste Kontaktflächen nötig. In Verkaufsautomaten und Gas- oder Stromzählern müssen die Karten große Temperaturschwankungen aushalten. Sie sind geeignet für eine Spanne von minus 40 bis 105 Grad Celsius. Auch sind die Systeme staubgeschützt.

Weitere Leistungsmerkmale: Die M2M SIM-Karten stellen sicher, dass die Kommunikation vor Zugriff geschützt ist und die sendende Einheit eindeutig identifizierbar ist. Verschiedene Kartenvarianten stehen zur Wahl. Je nach Einsatzgebiet lassen sie sich flexibel in die fertigen Mess- und Kontrollgeräte nachrüsten oder schon bei der Herstellung der Geräte fest einbauen.

G&D stellt die M2M SIM-Karten auf dem 2008 GSMA World Congress (11.-14. Februar 2008) in Barcelona (Halle 8, Stand B65) vor.