Fachkräfte stehen auf dem Wunschzettel

Die Nachfrage nach hochqualifizierten Mitarbeitern wächst weiter, auch in der Zeitarbeit. Der Personaldienstleister Adecco hat sich u.a. auf Ingenieure spezialisiert und plant insgesamt 12.000 neue Stellen.

Die Branche für Personaldienstleistungen in Deutschland wird nach Einschätzung von Adecco im nächsten Jahr überproportional um 20 Prozent wachsen, weil flexible Beschäftigungsverhältnisse in Deutschland an Attraktivität gewinnen.

»Den Wunsch flexibler handeln zu können, bekommen wir immer wieder von unseren Kunden zu hören«, sagt Uwe Beyer, Geschäftsführer von Adecco in Deutschland. »Deshalb sind wir daran interessiert, qualifizierte Fach- und Führungskräfte für uns zu begeistern und langfristig an uns zu binden. Hierin werden wir weiter investieren.«

Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern sei der deutsche Markt noch unterentwickelt. In Deutschland sind 1 Prozent der Arbeitnehmer bei Personaldienstleistern beschäftigt, in Großbritannien sind es 4,7 Prozent, in den Niederlanden 4,5 Prozent.

Um Fach- und Führungskräfte vor Ort beraten zu können, plant das Schweizer Unternehmen in Deutschland für das nächste Jahr weitere 20 bis 30 neue Standorte. Dieses Jahr hat Adecco in den ersten neun Monaten mehr als 7.600 Arbeitnehmer eingestellt. »Bis zum Jahresende werden wir unser ausgegebenes Ziel von 10.000 neuen Jobs erreichen«, erklärt Beyer.