ENERGIE&TECHNIK 2/2012 Energieeffizienz – Anstoß für neue Ideen

Der Ausbau der erneuerbaren Energien schreitet schnell voran – deshalb spielen sie eine wichtige Rolle in unserer kommenden ENERGIE&TECHNIK-Ausgabe – von Wasserkraft über Biomasse und Geothermie bis zu Solarthermie. Was die Photovoltaik betrifft, so legen wir in der Ausgabe 2/2012 einen Schwerpunkt auf PV-Steckverbinder und ...

Kabel, die Prüf- und Messtechnik sowie die PV-Fertigungstechnik.

In einem weiteren Teil unserer Ausgabe 2/2012 werfen wir im Vorfeld der Light+Building einen Blick auf die neuesten Trends im Bereich der energieeffi zienten Beleuchtungen. Diesen Teil ergänzt die Marktübersicht LEDs, mit der sich die Leser einen Überblick über das Angebot der Hersteller und Distributoren verschaffen können.

Ein weiterer Schwerpunkt in der ENERGIE&TECHNIK-Ausgabe 2/2012 bildet das Thema Smart Grids. Wir werden über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Energie-Übertragung berichten: was ist erforderlich, um Hochspannung-Gleichstromübertragungsleitungen (HGÜ) in Deutschland zu bauen – welche technischen Herausforderungen stellen sie und welche Techniken fi nden rund um HGÜs Einsatz? Wie lässt sich die Kapazität der existierenden Netze auf Hoch-, Mittel- und Niederspannungsebene ausbauen? Wie können die Netze unter den Bedingungen der Einspeisung erneuerbarer Energien stabilisiert werden? Welche Rolle spielen dabei neue Techniken – beispielsweise die Supraleitung oder der Einsatz von drahtlosen Sensornetzen zur Überwachung der Übertragungsleitungen?

Selbstverständlich werden wir uns auch mit den Kommunikationstechniken beschäftigen, die erforderlich sind, um das Smart Grid zu realisieren. Was tut sich auf dem Gebiet der gesetzlichen Regulierungen Neues, wie sehen die Anforderungen an die Smart Meters aus, was gibt es heute bereits, auf welche Standards setzen die Hersteller und die Anwender? Wie wird die Brücke zum Smart Home geschlagen und wie kann das Smart Home zum Aufbau des Smart Grids beitragen? Wer ebenfalls stark zum Aufbau des Smart Grids und zur Erhöhung der Energieeffizienz beitragen kann, ist die Industrie. Hier lauten die Schlagwörter Fabrik-und Gebäude-Automatisierung. Die energieeffiziente Antriebs- und Automatisierungstechnik spielt eine zentrale Rolle. Außerdem helfen Energie-Management-Systeme, signifikant Energie zu sparen. Wir zeigen Wege auf, wie sich solche Systeme praxistauglich einführen lassen. Hier geben wir auch einen Ausblick auf die neuesten Trends, die auf der Hannover Messe zu sehen sein werden.

Damit erhalten die Leser der ENERGIE&TECHNIK-Ausgabe 2/2012 einen umfassenden Überblick über die Trends in der Welt der Energieeffizienz und wie sie interdisziplinär ineinander greifen – und damit Anstöße für eigene Ideen und Entwicklungen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Vorzugsplatzierung in der

ENERGIE&TECHNIK 2/2012
Erscheinungstermin: 3. April 2012

Anzeigenschluss: 8. März 2012

Bilder: 30

Ihre Ansprechpartner bei der Markt&Technik/ DESIGN&ELEKTRONIK/ SmarterWorld/ MEDIZIN+elektronik

Mediaberatung und Redaktion