Erfrischend effizient – Ihr Werbeauftritt in ENERGIE&TECHNIK! ENERGIE&TECHNIK 6/2012

ENERGIE&TECHNIK bietet das ideale Umfeld für effiziente Kommunikation. Denn Entscheider verlassen sich auf die Stärken ihres kompetenten Fachmediums ENERGIE&TECHNIK.

Energieeffiziente Elektronik – und wie sie Smart Metering/Smart Home ermöglicht

Wie wird Smart Metering in Deutschland in Zukunft aussehen? Auch der neueste Entwurf der Technischen Richtlinie TR-03109 »Anforderungen an die Interoperabilität der Kommunikationseinheit eines intelligenten Messsystems« des BSI lässt Spielraum für Interpretationen. Deshalb beschäftigen wir uns in der Ausgabe 6 der ENERGIE&TECHNIK in einem Schwerpunktthema mit Smart Metering/Smart Home. Welche Anforderungen muss ein Smart-Metering-Gateway künftig erfüllen? Wie wird das Home Area Network angebunden, wie lassen sich Wärmepumpen, BHKWs oder PV-Anlagen integrieren, und wie bereitet das System die Daten auf? Wie stellt es diese Daten so dar, dass sie dem Anwender Nutzen bringen?

Damit die Zähler, Gateways und Home-Automation-Systeme technisch funktionieren und wirtschaftlich sinnvoll sind, ist viel Elektronik erforderlich. Diese Elektronik muss vor allem energieeffizient sein, denn ob sie in Zählern ohne Netzzugang oder in Sensorknoten ihren Dienst tut – nur wenn die Elektronik so wenig Energie wie möglich aufnimmt, können die Geräte über viele Jahre ohne Batteriewechsel arbeiten. Deshalb bildet die »energieeffiziente Elektronik« einen weiteren Schwerpunkt in der Ausgabe 6 der ENERGIE&TECHNIK. Ob energiesparende Controller, energiesparende analoge ICs für die Signalaufbereitung, energiesparende ICs für Funkübertragungen oder die Energie-Management-ICs für die effiziente Versorgung der Elektronik – wir stellen die neuesten Entwicklungen auf diesem Gebiet vor.

Home-Automation – da liegt das Thema Lighting nicht fern. Denn Home-Automation-Systeme steuern die Lichter im Haus – in Zukunft vor allem LED-Beleuchtungen – und machen das Leben so nicht nur bequemer, sondern auch energieeffizienter. In großen Gebäuden fällt der Energiespareffekt, den vernetzte Beleuchtungen bringen, noch viel mehr ins Gewicht. Dasselbe gilt für Straßenbeleuchtungen. Grund genug, uns in der Ausgabe 6 der ENERGIE&TECHNIK mit dem Thema Lighting intensiv zu beschäftigen, insbesondere mit LED-Beleuchtungen. Wir berichten über die Entwicklungen auf dem Gebiet der LEDs und untersuchen, welche Auswirkungen diese auf die Beleuchtungssysteme nehmen und wie sie effizient vernetzt und angesteuert werden.

Die Photovoltaik wird künftig Häuser ein wenig energieautarker machen. Dazu muss sie aber ins intelligente Haus eingebunden und mit der Heizung sowie mit Speichern verbunden werden. Wir werfen in der Ausgabe 6 der ENERGIE&TECHNIK einen Blick auf die Eigenversorgung, berichten aber auch über die neuen Entwicklungen im Bereich der PV-Zellen, Module und Wechselrichter.

Ein Blick auf die Automatisierung für Windenergieanlagen rundet das Themenspektrum ab. Damit gibt die Ausgabe 6 der ENERGIE&TECHNIK wieder einen tiefen Einblick in die Welt der Energieeffizienz – und zeigt, wie eng die auf den ersten Blick ganz unterschiedlichen Gebiete von Smart Metering über Smart Home, energieeffiziente Elektronik und Lighting bis hin zu Photovoltaik und Windenergie miteinander zusammenhängen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Vorzugsplatzierung in dem

ENERGIE&TECHNIK 6/2012
Erscheinungstermin: 3. Dezember 2012

Anzeigenschluss: 7. November 2012

Kontakt:
Christian Stadler
Telefon +49 89 25556-1375

Bilder: 30

Ihre Ansprechpartner bei der Markt&Technik/ DESIGN&ELEKTRONIK/ SmarterWorld/ MEDIZIN+elektronik

Mediaberatung und Redaktion