Erfolgreich durchstarten ins neue Jahr mit ENERGIE&TECHNIK! ENERGIE&TECHNIK 1/2013

ENERGIE&TECHNIK bietet das ideale Umfeld für effiziente Kommunikation. Denn Entscheider verlassen sich auf die Stärken ihres kompetenten Fachmediums ENERGIE&TECHNIK.

Vom Smart Home über Speicher zur energieeffizienten Elektronik


Das intelligente Haus: noch ist es nicht Wirklichkeit. Doch aus ganz unterschiedlichen Richtungen arbeiten die Beteiligten mit Hochdruck daran, das Smart Home zu realisieren. Dass die Energieeffizienz dabei nur ein – wenn auch wichtiger Punkt – ist, haben viele Pilotprojekte in Deutschland gezeigt. Die Konsumenten wollen vor allem eines: In ihrem Haus bequemer leben und Spaß haben. Beispielsweise dadurch, dass sich ihre Entertainment-Systeme im Haus einfacher als bisher steuern können. Und sie wollen Sicherheit: Auch aus der Ferne über das Smartphone beobachten zu können, was sich im Haus tut, eine Warnmeldung zu erhalten, wenn etwas nicht stimmt – das lässt beruhigt auf Reisen gehen. Interessant ist das Smart Home aber auch für ältere Menschen. Das intelligente Haus hilft ihnen, trotz gesundheitlicher Beeinträchtigungen, weiter in den eigenen vier Wänden leben zu können, Systeme zur Überwachung des Gesundheitszustands wachsen mit den Smart-Home-Funktionen zusammen.
Was alles erforderlich ist, um ein Smart Home aufzubauen – von intelligenten Stromzählern über die Home-Gateways bis zu den Sensoren und Sensornetzwerken sowie den Kommunikationsschnittstellen – bildet ein Schwerpunktthema in der ersten Ausgabe der ENERGIE&TECHNIK 2013.
Sehr interessant dürfte das Smart Home auch für Besitzer von PV-Anlagen sein. Denn ihnen kommt es zunehmend auf den Eigenverbrauch an. Die Anforderungen lassen sich gut in ein Smart Home-Konzept integrieren, denn die Vernetzung der Anlagen mit den Heizsystemen und mit Speichern spielt eine wichtige Rolle.
Das wiederum gibt neuen Schub für stationäre Batterien in Eigenheimen. Was sich hier tut und wie sich die Batterien sinnvoll integrieren lassen, erfahren Sie in der ENERGIE&TECHNIKAusgabe 1/2013. Außerdem beschäftigen wir uns mit alternativen Energiespeichern: Von Power-to-Gas über Brennstoffzellen zu Super-Kondensatoren und weiteren Alternativen.
Ob Batterien, intelligente Zähler, Smart Home, Home-Gateways oder Sensornetze – überall sind energieeffiziente ICs die Voraussetzung. Deshalb setzen wir in der Ausgabe 1/2013 einen Schwerpunkt auf Stromversorgungen und Power-Management. Auch über die Fortschritte im Energy Harvesting berichten wir in diesem Zusammenhang.
Mit den Themen energieeffiziente Automatisierungstechnik und Solarthermie runden wir die erste Ausgabe im kommenden Jahr ab.

Sichern Sie sich jetzt Ihre Vorzugsplatzierung in

ENERGIE&TECHNIK 1/2013
Erscheinungstermin: 19. Februar 2013

Anzeigenschluss: 24. Januar 2013

Kontakt:
Christian Stadler
Telefon +49 89 25556-1375

Bilder: 30

Ihre Ansprechpartner bei der Markt&Technik/ DESIGN&ELEKTRONIK/ SmarterWorld/ MEDIZIN+elektronik

Mediaberatung und Redaktion