Steigende Nachfrage bei PC-Notebooks

Aufgrund der weltweit erhöhten Nachfrage bei PC-Notebooks im zweiten Quartal dieses Jahres korrigiert Displaysearch seine Jahresprognose ausgelieferter Geräte von ursprünglich 97,5 Millionen auf 103 Millionen.

Insgesamt 24,1 Millionen PC-Notebooks wurden im zweiten Quartal dieses Jahres vertrieben, das sind 4 Prozent mehr als im Vorjahresquartal und 40 Prozent mehr als im Jahresvergleich 2006. Die stärkste Nachfrage nach den mobilen Computern verzeichnete Nordamerika mit 36,5 Prozent.

Das US-Marktforschungsunternehmen prognostiziert, dass der Hersteller HP seine führende Position im weltweiten PC-Notebook-Markt auch im dritten Quartal beibehält. Im zweiten Quartal verkaufte das Unternehmen bereits 4,7 Millionen Geräte. Zudem ist HP der größte Lieferant in Europa, Nahost und Afrika (EMEA). Dell, hinter HP auf Platz zwei der weltweiten Notebook-PC-Hersteller, ist hingegen in Nordamerika mit insgesamt 1,9 Millionen vertriebenen Geräten der stärkste Lieferant in dieser Region.
In Japan, EMEA sowie in Nord- und Lateinamerika ist die beliebteste Größe von PC-Notebooks 15,4 Zoll. In China sind es hingegen nur 14,1 Zoll.

Tabelle: Rangliste weltweiter Hersteller von PC-Notebooks.

Brand
Q1'07
Q2'07
Y/Y Change
Q2'07 Share
HP4,6 M4,7 M77 %19,5 %
Dell3,2 M3,4 M10 %14,1 %
Acer2,6 M3,0 M74 %12,5 %
Toshiba2,4 M2,3 M10 %9,5 %
Lenovo1,4 M2,1 M51 %8,5 %
Fujitsu-Siemens1,3 M1,3 M59 %5,5 %
Sony1,3 M1,1 M43 %4,6 %
Apple891 K1,1 M53 %4,7 %
Asus796 K895 K83 %3,7 %
All Others4,6 M5,1 M11 %17,3 %
Total23,1 M
24,1 M
64 %
100 %

Quelle: Displaysearch