PowerPac-TCP/IP für ARM von IAR

IAR stellt einen TCP/IP-Stack vor, der zusammen mit dem PowerPac-RTOS und Dateisystem arbeitet, sowie eine einfach anwendbare TCP/IP-Schnittstelle besitzt.

Die Erweiterung des integrierten Middleware-Angebots von IAR eignet sich für tragbare Geräte, die passende Anbindung an ein Rechnernetzwerk erfordern. Mit dem TCP/IP-Stack-Modul enthält PowerPac alle erforderlichen Bestandteile, um eine voll funktionsfähige TCP/IP-Schnittstelle in ein ARM.basiertes Gerät zu integrieren.

Der Stack ist laufzeitkonfigurierbar und läuft auf jedem ARM-basierten Embedded-System mit Ethernet-Controller. Er wird mit lauffähigen Projekten für ARM-basierte Microcontroller ausgeliefert. Zu den unterstützten Protokollen zählen: TCP, IP, UDP, Telnet, ARP, DHCP (Client), ICMP und TFTP. Seine Anbindung erfolgt über eine Standard-BSD-Sockelschnittstelle.

Durch das Lizenzmodell pro Arbeitsplatz von IAR entstehen für den TCP/IP-Stack, als Add-on-Softwaremodul, keine zusätzlichen Kosten. Der PowerPac-TCP/IP-Stack ist ab November dieses Jahres erhältlich.