Multicore-Prozessoren sinnvoll genutzt

<p>QNX hat für sein Neutrino-Echtzeit- Betriebssystem eine Adaptive Partitioning Technology entwickelt.

QNX hat für sein Neutrino-Echtzeit- Betriebssystem eine Adaptive Partitioning Technology entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Scheduling-Engine, die die Rechenzeit der Prozessorkerne verwaltet.

In den meisten Software-Installationen wird symmetrisches Multiprocessing verwendet, das die Rechenleistung auf beide Rechenkerne gleichmäßig verteilt. Diese Variante eignet sich, wenn Software gut parallelisierbar ist.

Asymmetrisches Multiprocessing weist jedem Kern bestimmte Aufgaben zu. Dann kann ein Kern brach liegen, während der andere voll beschäftigt ist.

„Adaptive Partitioning“ ist eine Variante des asymmetrischen Multiprocessing: Ungenutzte Ressourcen können von anderen Prozessen übernommen werden. Sobald jedoch ein Prozess „seine“ Rechenzeit braucht, werden die anderen Prozesse verdrängt.

QNX Software
Tel. (05 11) 9 40 91 – 0
###www.qnx.com###