Micro-IPCs

Die MPC2xx-Familie basiert auf 3,5-Zoll-SBCs mit einer passiv gekühlten AMD-Geode-LX800-CPU.

Standardmäßig beträgt der Arbeitsspeicher 256 MByte, lässt sich jedoch auf 1 GByte DDR-RAM ausbauen.

Der 3,5-Zoll-SBC verfügt über vier USB-2.0-Schnittstellen, zwei 10/100Base-T-LAN-Ports sowie einen PS/2-Anschluss für Tastatur und Maus. Hinzu kommen eine CRT-Schnittstelle, Stereo-Ein-/Ausgang sowie ein PATA-Festplatten-Interface. Die Grafikausgabe erfolgt über den im LX800-Prozessor implementierten Video-Controller.

Der Videoeingang ist für Auflösungen von maximal 704 x 288 Bildpunkten mit acht Bildern pro Sekunde ausgelegt. Dabei erfolgt der Anschluss über einen Coax-Steckverbinder. Für die optionale Bestückung mit Solid-State-Massenspeichern ist ein EIDE-CompactFlash-Slot integriert. Die Möglichkeit zur individuellen Funktionserweiterung besteht über einen MiniPCI-Sockel.