Mehrkernprozessoren: Starkes Wachstum erwartet

Das Marktforschungsunternehmen Venture Development Corporation (VDC) sagt bis zum Jahr 2011 ein starkes Wachstum auf dem Markt für Mehrkernprozessoren im Bereich Embedded Applications voraus.

Laut VDC sollen im Jahr 2011 die Umsätze bei Mehrkernprozessoren im Bereich Embedded mehr als sechsmal so hoch sein wie 2007 und mehr als 44mal so hoch wie 2006. Der Grund für die Verschiebung in Richtung Mehrkernprozessoren liegt darin, dass das Prinzip der Steigerung der Prozessorleistung durch Erhöhung der Taktrate, das man bei Einkern-Prozessoren verfolgt, jetzt ausgereizt ist.

Mehrkernprozessoren bieten die Möglichkeit, die Leistung zu erhöhen, indem Platinenplatz gespart wird und die Temperaturbedingungen verbessert werden. Doch im Mehrkern-Bereich wird nicht nur der Markt für CPUs wachsen, erhebliche Steigerungen werden auch bei Digitalen Signalprozessoren (DSP) und Prozessor-IPs erwartet.

Noch höher können nach Einschätzung von VDC die Einnahmen für Software-Hersteller in den kommenden Jahren werden. Denn es klafft bisher eine Lücke zwischen verfügbarer Mehrkern-Hardware und Software, die deren Leistungspotential auch nutzen kann.    

Weitere Informationen finden Sie unter www.vdc-corp.com.