Kontron: Kräftige Gewinnsteigerung

Das operatives Ergebnis (EBIT) der Kontron AG stieg in den ersten neun Monaten 2007 gegenüber dem Vorjahreswert um 65 Prozent. Für 2007 insgesamt werden zweistellige Gewinnmargen erwartet.

Die Kontron AG hat im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres mit einem operativen Ergebnis von 16,8 Mio. Euro gegenüber 8,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum die Gewinne deutlich gesteigert. Insgesamt stieg das operative Ergebnis in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 33,9 Mio. Euro gegenüber 20,6 Mio. Euro im Vorjahr. Dies bedeutet eine Steigerung von 65 Prozent. Der Periodenüberschuss stieg im 3. Quartal auf 12,8 Mio. Euro und erreichte damit in den ersten neun Monaten 2007 einen Wert von 25,6 Mio. Euro im Vergleich zu 14,6 Mio. Euro im Vorjahr.

Der hohe Gewinnsprung beinhaltet den einmaligen Sondereffekt von rund 2,9 Mio. Euro netto, der durch den Verkauf der Mobile Computer in den USA zustande kam. Ohne diesen Sondereffekt betrug die Steigerung gegenüber dem Vorjahr 55 Prozent.

Der Umsatz im 3. Quartal stieg auf 115 Mio. Euro gegenüber 106,5 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung - bereinigt um Währungseffekte und den Umsatzverlust durch die Veräußerung des Mobilen Computergeschäftes – um 19 Prozent, beziehungsweise nominal 8 Prozent. Mit einem Gesamtumsatz von 322,6 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2007 gegenüber 286,4 Mio. Euro im Vorjahr hat Kontron damit - unter Berücksichtigung der Währungs- und Sondereffekte - den Umsatz um 23 Prozent gesteigert.

Auch der Auftragsbestand hat sich mit einem Anstieg auf 267 Mio. Euro gegenüber 220 Mio. Euro im Vorjahr gut entwickelt. Besonders bei den Design Wins gab es deutliche Zuwächse. Die Anzahl der Entwicklungsaufträge stieg auf 254 gegenüber 182 im Vorjahr, das Volumen auf 202 Mio. Euro gegenüber 161 Mio. Euro.

Die Liquidität verbesserte sich aufgrund der guten Ergebnisse noch einmal erheblich. Der Net Cash-Bestand ist von rund 40 Mio. Euro zum 30. Juni auf 68 Mio. Euro zum 30. September angestiegen. Für das gesamte Geschäftsjahr 2007 geht das Unternehmen von einer zweistelligen EBIT-Marge aus. Auch die Perspektiven sind erfreulich: Aufgrund des
starken Auftragseingangs und der vielen Design Wins ist ein nachhaltiges Wachstum zu erwarten.