GE Fanuc Embedded Systems: Neue MicroTCA-Plattformen

Mit zwei neuen MicroTCA-Plattformen wartet jetzt GE Fanuc Embedded Systems auf. Die vorkonfigurierten Lösungen umfassen ein Stromversorgungsmodul, zwei Kühleinheiten und einen MicroTCA Carrier Hub mit PCI Express-Fabric-Modul.

Der Prozessor basiert auf Intels Telum-Lösung. Weiter verfügen die Plattformen über zwei SATA-Speichermodule, eine Multiport-Gigabit-Ethernet-E/A-Schnittstelle und VGA-Grafik-AdvancedMCs. Vorinstalliert sind ein Linux-Betriebssystem (CGL) und ein Linux Support Package (LSP) mit CGL-Treibern. Das Intelligent Platform Management Interface (IPMI) wird vollständig unterstützt.  

Die Plattform MicroTCA MP-2000 befindet sich in einem 2-HE-MicroTCA-Chassis mit 13 Steckplätzen, die MicroTCA MP-3000 in einem 8-HE-MicroTCA-Chassis mit 15 Steckplätzen. Beide Versionen sind hinsichtlich Leistungsfähigkeit und Flexibilität für konzipiert für netzwerkorientierte Anwendungen etwa im Bereich Telekommunikation und Militär. Auf Wunsch sind kundenspezifische Konfigurationen, Backplane-Routing und modifizierte Chassis-Formen erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gefanucembedded.com/.