Dezentrale Workstation

<p>Das Modular-System M-4000 ermöglicht die beiden Einheiten »Visualisierung« und »Rechner« mechanisch zu koppeln und als kompakte Workstation zu betreiben, oder getrennt an den jeweils optimalen Einsatzort zu montieren.

Das Modular-System M-4000 ermöglicht die beiden Einheiten »Visualisierung« und »Rechner« mechanisch zu koppeln und als kompakte Workstation zu betreiben, oder getrennt an den jeweils optimalen Einsatzort zu montieren.

Dabei sind die Funktionen Kommunikation, Visualisierung und Bedienung abgesetzt zur PC-Box, über CAT-Kabel ein wesentliches Merkmal des Systems. Für die Visualisierung stehen derzeit neun und für die PC-Box drei Ausführungen serienmäßig zur Verfügung. Die Visualisierungsmodule mit 10,4-, 15- und 17-Zoll-TFT-Displays, können mit Touchscreen oder Funktionstasten zur Bedienereingabe ausgestattet  werden.

Die drei Modelle der PC-Box sind für vier, acht und zwölf Steckplätze - alle Fullsize - ausgelegt. In jede Box können ein 5,25-Zoll-Slimline-Laufwerk und zwei Festplatten integriert werden. Für die Stromversorgung sind 300/400-W-Netzteile für 230 V AC oder 24 V DC vorgesehen.


FME
Tel. +49 (0)8123- 93 26 32
www.fme-systeme.de