dresden elektronik: Vervierfachung der Bestückungskapazität

dresden elektronik, ein EMS-Anbieter, hat seinen SMD-Bestückungsbereich um zwei neue Automaten der Serie D1 von Siplace (Siemens) und einen Schablonendrucker Horizon 03i (DEK) erweitert.

Bauelemente von 0201 bis Bauteile mit Kantenlängen von max. 85 mm (z.B. PLCCs, QFPs, BGAs, µBGAs und CSPs) lassen sich nun mit einer Gesamtleistung von bis zu 300.000 Bauteilen pro Werktag bestücken. Das entspricht einer Vervierfachung der bisherigen Kapazität.