50 Jahre Mondlandung Varta-Batterien als Weltraumpioniere

Vor 50 Jahren kamen die Fotos der ersten Mondlandung von einer Kamera mit Varta-Batterien.
Die Batterien versorgten die Kamera von Neil Armstrong mit der nötigen Energie, um die historischen Bilder aufzunehmen.

1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Auch Varta griff damals nach den Sternen und war Teil der Mondmission: Die Fotos der ersten Mondlandung wurden von einer Kamera mit Varta-Batterien gemacht.

Am 20. Juli 1969 jährt sich die erste Mondlandung zum 50. Mal. Das Jubiläum ist auch für Varta ein Grund zum Feiern, denn die Batterien des Ellwangener Batterieherstellers waren damals mit an Bord – nämlich in der Kamera von Neil Armstrong, mit der das historische Ereignis dokumentiert wurde. Um diese Pionierleistung zu ehren, zeigt Varta auf seiner Website einen Film, mit dem Besucher auf eine Reise zum Mond mitgenommen werden.

Varta-Batterien kamen auch später noch bei Weltraummissionen zum Einsatz. Zum Beispiel schickte die NASA im Herbst 1989 die Raumsonde Galileo ins All, um den Jupiter und seine Monde zu untersuchen. Während der rund 1000-tägigen Reise versorgten Lithium-Batterien von Varta in der Sonde die Halbleiterdetektoren des Teilchenmessgeräts.

Auch heute noch reisen Batterien von Varta ins Weltall, zum Beispiel bei der Mission zur Internationalen Raumstation ISS im vergangenen Jahr. Das eigens dafür entwickelte Batteriepack lieferte dabei die notwendige Energie für ein Gerät zur Messung der Muskelspannung der Astronauten.