Mikrobatterien Varta auf der Wearable Technologies Conference

Knopfzellen in medizinischen Wearables müssen lange Zeit zuverlässig arbeiten.
In Wearables und Hearables kommen oft Knopfzellen zum Einsatz.

Am 9. und 10. Juli 2019 stellt Varta Microbattery auf der Wearable Technologies Conference in San Francisco, die im Rahmen der Semicon West stattfindet, sein Portfolio von Lithium-Ionen-Akkus für Wearables und Hearables vor.

Egal ob Smart Key fürs Auto oder kabelloser Kopfhörer fürs Musikhören: Damit Wearables und Hearables reibungslos funktionieren, sind Lithium-Ionen-Akkus mit hoher Energiedichte und Kapazität, die gleichzeitig sehr robust und zuverlässig sein müssen wichtig. Die Geräte werden immer kleiner und darum spielt Energieversorgung auf kleinstem Raum eine zunehmend wichtige Rolle.

Dank der kleinen Abmessungen, der hohen Energiedichte und mechanischen Stabilität kommen in Wearables oft die Coinpower-Knopfzellen von Varta Microbattery zum Einsatz. Die kleinsten Modelle CP 7840 und CP 9440 sind 4 mm dick und wurden vor allem für Kopfhörer, Fitness-Armbänder und Smart Keys entwickelt. Auch in immer mehr medizinischen Anwendungen kommen sie zum Einsatz.

Die Mikrobatterien besitzen eine um bis zu 30 Prozent höhere Energiedichte als vergleichbare Batterien auf dem Markt. Die Coinpower-Serie wird vollautomatisch in einer europäischen Produktionsanlagen in Ellwangen hergestellt.

Passend zum Thema hält Philipp Miehlich, General Manager Varta Microbattery, am 9. Juli auf der Wearable Technologies Conference um 14.15 Uhr den Vortrag »Die neueste Generation der wiederaufladbaren Mikrobatterien« innerhalb der Session »Enabling Tech – The Big Picture«.