Skeleton Technologies USV für den Megawatt-Sekunden-Markt

SkelGrid Omni besteht aus 0.5-, 1- und 2-MW-Blocks
SkelGrid Omni besteht aus 0.5-, 1- und 2-MW-Blocks

Skeleton Technologies, Hersteller für Ultrakondensatoren, führt mit SkelGrid Omni ein USV-System ein, das die jährlichen Schäden in Milliarden-Höhe, ausgelöst durch kurzfristige Stromausfällle in Unternehmen, reduziert.

Eine Studie der Allianz kommt zu dem Ergebnis, dass kurzfristige Stromausfälle Schäden von mehr als 100 Milliarden Dollar in den USA verursachen. Diese Schäden entstehen, da kurzfristige Stromausfälle nicht in den Konventionen für die Stromqualität abgedeckt werden.

Traditionelle USV-Systeme versuchen das Problem mit Batterie-basierten Speichertechnologien zu lösen, die in kW bemessen werden. Tatsächlich aber werden für kurzfristige Stromausfälle keine Kilowatt für mehrere Stunden benötigt, sondern häufig Megawatt – aber dies nur für wenige Sekunden.

SkelGrid Omni von Skeleton löst dieses Problem durch die Integration von Ultrakondensatoren in das modulare und kosteneffiziente USV-System, unterstützt durch eigene Software. Dies ist das erste Komplettsystem, das die Vorteile der Ultrakondensatoren-Technologie in die Produktionsstätten, Datenzentren, Krankenhäuser und andere kritische Infrastrukturen bringt.

SkelGrid Omni besteht aus 0,5-, 1- sowie 2-MW-Blocks und nutzt die Vorteile von Ultrakondensatoren, die nicht auf chemische Reaktionen basieren, um Energie zu speichern. Dies ermöglicht eine Reaktionszeit von wenigen Sekunden – kombiniert mit einer hohen Zuverlässigkeit und bis zu 1 Million Lade- und Entladezyklen, was einer Nutzungsdauer von circa 15 Jahren entspricht. SkelGrid Omni ist darüber hinaus die kosteneffizienteste Lösung für die Bereitstellung von kurzfristiger Energie im Megawatt-Bereich.