Hy-Line Power Components Universell programmierbares 600-W-Netzteil

Das Netzteil GXE600 ist für den Einsatz im Medizin- und um IT-Bereich zugelassen.

Neu im Portfolio von Hy-Line Power Components ist das universell programmierbare Einbaunetzteil GXE600 mit IT- und Medizinzulassungen. Es eignet sich u. a. für medizinische bildgebende Anlagen, da es ohne Lüfter vibrationsfrei bis zu 600 W liefert.

Das Einbaunetzteil (127 x 41 x 254 mm) verfügt über einen weiten Ausgangsspannungs- und -strombereich, der sowohl über analoge Steuerspannungen (0 bis 6 V) als auch über ein digitales RS-485-Interface mit Modbus-RTU-Protokoll programmiert werden kann. Diese Einsatzmöglichkeit als programmierbare Spannungs- und/oder Stromquelle erschließt Einsatzfelder in Testsystemen, die typischerweise mit Laborstromversorgungen ausgerüstet wurden.

Das GXE600 hat einen Weitbereichseingang von 85 bis 265 V AC und ist mit nominal 24 oder 48 V DC Ausgang lieferbar. Zusätzlich können Parameter für die Fehlerprogrammierung (Schutzniveau und Wiederherstellung) festgelegt und die Anstiegsgeschwindigkeit geändert werden. Verbleibende zu erwartende Lebensdauer des Elektrolytkondensators, Betriebsstunden und Alarmverlauf lassen sich über die RS-485-Schnittstelle auslesen.

Mit Zulassungen für den Medizin- und IT-Bereich – ersteres nach IEC 60601-1, letzteres neben der IEC 60950-1 auch nach der aktuellen IEC 62368-1 – ist das Netzteil für Aufgaben in Medizingeräten und der Industrie einsetzbar. Mit einer Ausgangsleistung von 600 W bei reiner Konvektionskühlung ist das Gerät zudem für Anwender interessant, die Wert auf eine geräuscharme, lüfterlose Kühlung legen. Das Netzteil liefert eine 5-V-Stand-by-Spannung mit bis zu 1 A Belastbarkeit. Bei Bedarf lassen sich bis zu fünf Einheiten parallel schalten.