Mornsun Stromversorgungen mit aktiver PFC

Mornsuns neue Stromversorgungen mit aktiver PFC für Leistungen von 100 W und 150 W.
Mornsuns neue Stromversorgungen mit aktiver PFC für Leistungen von 100 W und 150 W.

Die neue Stromversorgungsserien von Mornsun sind mit einer aktiven Leistungsfaktorkorrektur (PFC) bis 0,99 ausgerüstet. Außerdem liefern die Bausteine Ausgangsleistungen bis 100 W beziehungsweise 150 W und verfügen über eine Reihe von Schutzfunktionen für einen sicheren Betrieb.

Der universelle Eingangsspannungsbereich (85 bis 264 VAC oder 120 bis 373 VDC) der Stromversorgungen LMF100-20Bxx und LMF150-20Bxx ermöglicht weltweit den direkten Anschluss an viele Wechsel- und Gleichspannungsnetz. Als Ausgangsleistungen liefern die neuen Serien 100 beziehungsweise 150 W, wobei die nominelle Ausgangsspannung bei 5 V, 12 V, 15 V, 24 V oder 48 V liegt. Mit einer Trimm-Schraube kann diese jedoch in einem Bereich von -5 Prozent bis +10 Prozent variiert werden. Die Leistungsfaktorkorrektur (Power Factor Correction, PFC) sorgt zum Beispiel dafür, dass die Oberwellenströme stets deutlich unter den relevanten Grenzwerten für elektromagnetische Störaussendungen nach EN 61000-3-2 bleiben.

Geliefert werden die Stromversorgungen mit einer Schutzabdeckung ihrer Anschlüsse und/oder einer Schutzlackierung des Gehäuses. Die Isolation zwischen Eingang und Ausgang ist ausgelegt für Spannungen bis 4 kVAC und die Temperatur am Einsatzort darf zwischen -30°C und +70°C liegen. Die Funktionen zum Schutz vor Kurzschluss, Überstrom, Überspannung und Übertemperatur sorgen für einen sicheren Betrieb. Die neuen Produkte werden in einem kompakten Metallgehäuse mit Abmessungen von nur 179 x 99 x 30 mm³ geliefert.