Wireless Charging Smartphones sind größter Markt für Wireless Power

Smartphones sind die dominieren Endgeräte für Wireless Power
Smartphones sind die dominierenden Endgeräte für Wireless Power.

Für das Jahr 2024 sagt Yole Développement 1,2 Mrd. Smartphones mit Wireless-Power-Empfänger voraus. Das Marktwachstum soll ab 2020 deutlich zulegen – Elektroautos mit Wireless Charging bleiben aber weiterhin die Ausnahme.

In der Marktanalyse »Wireless Charging Technologies and Markets 2018« von Yole Développement sagen die beiden Autoren, Antoine Bonnabel und Milan Rosina, PhD, ein starkes Marktwachstum voraus. So sollen im Jahr 2024 1,2 Mrd. Smartphones mit integriertem Wireless-Power-Empfänger verkauft werden. Das sind fast sechsmal so viele Smartphones wie im Jahr 2018.

Bis ins Jahr 2020 wird die induktive Leistungsübertragung, wie sie z.B. im Qi-Standard definiert ist, den Markt allein dominieren. Erst für die Jahre ab 2020 sehen die beiden Marktforscher von Yole Développement ein Aufkommen der resonanten magnetischen Kopplung voraus. Dann jedoch soll sich die neue Technik schnell durchsetzen und bis 2024 die induktive Leistungsübertragung in neuen Smartphones verdrängen.

Suche nach Alleinstellungsmerkmalen sorgt für Marktwachstum

Als Hauptgrund für die schnelle Übernahme der kontaktlosen Energieübertragungstechnik zum Laden des Akkus in Smartphones und anderen mobilen Konsumgeräten, wie z.B. Fitnessarmbändern und Uhren, haben die Marktforscher von Yole Développement den harten Wettbewerb ausgemacht. Die Hersteller streben danach, dass ihre Produkte aus der Masse der Smartphones herausstechen und übernehmen deshalb neue Techniken besonders schnell.

Im Vergleich dazu würde Wireless Charging in Elektroautos ein aufpreispflichtiges Extra bleiben, dass außerdem nur für Fahrzeuge im oberen Preissegment angeboten werden wird.

Problem: Wirkungsgrad

Derzeit steht Geräte- und Systementwicklern mir die induktive Leistungsübertragung als einzige Marktreife Technik zur kontaktlosen Energieübertragung zur Verfügung. Sie ermöglicht hohe Wirkungsgrade, erfordert allerdings eine relativ genaue und nahe Positionierung der Sender- und Empfängerspulen. Ein Smartphone muss während des Ladevorganges auf der Ladefläche aufliegen, wodurch die Nutzung eingeschränkt wird.

 

Bilder: 3

Wireless Charging Technologies and Markets 2018

Marktanalyse von Yole Développement

 

Mehr Freiheit hinsichtlich der Positionierung zwischen Energie-Sender und -Empfänger verspricht die resonante magnetische Kopplung. Die Technik wird in der Marktanalyse von Yole Développement allerdings noch nicht als ausgereift eingestuft und auch die bisher erreichten Wirkungsgrade sind noch zu niedrig. Bis 2020 soll dieses Manko behoben sein.

Die Marktanalyse »Wireless Charging Technologies and Markets 2018« von Yole Développement ist 178 Seiten stark. Sie enthält neben der Marktprognose bis 2024 auch eine Analyse der Märkte für Konsumgeräte, für Elektroautos und für weitere Anwendungen. In der technischen Betrachtung werden die Leistungsklassen <5 W, 5 W bis 300 W und der kW-Bereich untersucht und der Einsatz von GaN-Halbleitern mit Si-Halbleitern verglichen.

Wireless Power auf der embedded world Conference 2019

Mit zwei Sessions zu Wireless Power greift die embedded world Conference in diesem Jahr das Thema der kontaktlosen Energieübertragung auf. In den Sessions 2.8 I und 2.8 II am 28. Februar steht der Einsatz in Embedded Systemen im Mittelpunkt. Neben Vorträgen zu neuen Techniken und neuen Bausteinen werden auch Informationen zu rechtlichen Aspekten hinsichtlich EMV und Zulassung geboten.

embedded world Conference 2019

  • Nürnberg
  • NürnbergMesse
  • Messezentrum NCC Ost
  • 26.2. bis 28.2.2019
  • www.embedded-world.eu
  • Session 2.8 Wireless Power am 28.2.2019, 9:30 Uhr bis 16:30 Uhr