Laborstromversorgung Schneller 4-Quadranten-Booster

Die 4-Quadranten-Netzgeräte der Reihe (TOE 7621) von der Toellner Electronic Instrumente GmbH sind "Booster" die als Quelle und Senke eine Leistung von max. 320 W abgeben oder aufnehmen.
Die 4-Quadranten-Netzgeräte der Reihe (TOE 7621) von der Toellner Electronic Instrumente GmbH sind "Booster" die als Quelle und Senke eine Leistung von max. 320 W abgeben oder aufnehmen.

Mit einer Bandbreite von bis zu 400 kHz arbeiten die 4-Quadranten-Verstärker TOE 7621 als Konstantspannungs- oder Konstantstrom-Quelle oder Senke.

Als Quelle oder Senke können die 4-Quadranten-Netzgeräte der Reihe „TOE 7621“ von der Toellner Electronic Instrumente GmbH eine Leistung von max. 320 W abgeben oder aufnehmen. Sie arbeiten linear – vergleichbar einem Verstärker – im Konstantspannungs- oder Konstantstrom-Modus und folgen der sie steuernden analogen Eingangsspannung (0 bis ±5 V oder ±10 V). Die harmonische Verzerrung gibt Toellner mit 0,8 % bei max. Bandbreite bzw. mit 0,1 % bei 1 kHz an. Die maximale Bandbreite (400 kHz) im Konstantspannungsmodus erreichen die TOE 7621 mit reduzierter Ausgangsspannung.

Bei maximaler Aussteuerung liegt  die Bandbreite bei 100 kHz. Im Konstantstrombetrieb beträgt die maximale Bandbreite 10 kHz. Mit zuschaltbaren Filtern lässt sich die Bandbreite begrenzen, um Oszillationen bei komplexen Lasten zu dämpfen. Im Konstantspannungsbetrieb lässt sich über ein Potentiometer der Innenwiderstand bis auf den Wert ½ UN/IN stufenlos einstellen. Unabhängig vom Eingangssignal kann am 4-Quadranten-Booster ein Gleichspannungs-/Gleichstrom-Offset eingestellt werden. Über Trimmer können Grenzwerte für die Amplitude und jeweils einzeln das positive und das negative Maximum der Ausgangsspannung und Ausgangsstromstärke vorgegeben werden.

Separate Messeingänge erlauben eine lastnahe Spannungsmessung. Im reinen Senkenbetrieb kann per Tastendruck die interne Versorgungsspannung herabgesetzt werden, um die Verlustleistung und somit die Wärmeentwicklung zu reduzieren. Angeboten werden die TOE 7621 in sechs Versionen mit Ausgangsspannungen von ±10 V, ±20 V, ±40 V, ±60 V ±80 V und ±100 V. Zwei TOE 7621 können in Brückenschaltung, bis zu drei dieser Geräte parallel betrieben werden. Optional ist auch ein Kurzlaststrommodul erhältlich, das für max. 3 ms die dreifache Nennstromstärke abgeben kann.