Digital Power PWM-Schaltregler-ICs mit PMBus-Interface

Digitale Schaltregler-ICs mit PMBus
Digitale Schaltregler-ICs mit PMBus

Ohne Kompensation und immer stabil: Die beiden neuen digitalen Schaltregler-ICs ISL68300 und ISL68301 von Renesas wurden für den Einsatz in PoL-DC/DC-Wandlern entwickelt. Sie lassen sich parallelschalten – für bis zu acht Phasen und Ströme bis zu 240 A.

Um DC/DC-Wandler zur Versorgung von FPGAs, DSPs, ASICs, Netzwerk-Prozessoren und anderen stromhungrigen ICs zu realisieren hat die Renesas Electronics Corporation zwei neue digitale Schaltregler-ICs mit PMBus-konformer Schnittstelle entwickelt. Sie können eine geregelte Ausgangsspannung im Bereich von 0,45 V bis 5,5 V erzeugen und an einer Eingangsspannung zwischen 4,75 V und 16 V oder 4,5 V und 5,5 V betrieben werden.

Im ISL68300 hat Renesas die Treiber für die Leistungs-MOSFETs mit integriert. Der ISL68301 wurde dagegen für den Betrieb mit DrMOS-Leistungsmodulen – Treiber und Leistungs-MOSFETs in einem Modul, z.B. ISL99140 – oder den Smart Power Stage genannten Leistungsmodulen mit Treiber, Leistungs-MOSFETs und Schutzschaltungen konzipiert, z.B. ISL99227B.

Beide digitalen Schaltregler-ICs erlauben die einfache Parallelschaltung für mehrphasige DC/DC-Wandler. Bis zu acht Phasen sind möglich. Über die Anschlüsse ISHARE und SYNC verbunden, steuern die Schaltregler-ICs den Laststrom automatisch so, dass alle Phasen gleich belastet werden und dass die einzelnen Leistungsstufen zeitversetzt schalten, um die Quelle gleichmäßiger zu belasten.

 

Bilder: 5

ISL68300 und ISL68301

Digital Power für PoL-DC/DC-Wandler

 

Die von Renesas entwickelte Modulation (ChargeMode) zur digitalen Regelung sorgt für eine inhärent stabile Regelschleife, die ohne eine externe Kompensation arbeitet. Sie kann Laständerungen (Transienten) innerhalb eines Schaltzyklus ausregeln, so dass kleinere Kondensatoren am Ausgang des DC/DC-Wandlern benötigt werden.

Mit der Software »PowerNavigator« können Entwickler beide Schaltregler-ICs ISL68300 und ISL68301 am PC per grafischer Benutzeroberfläche konfigurieren. Die Parameter werden in den beiden Schaltregler-ICs in einem nichtflüchtigen Speicher gesichert, in dem auch Fehlerereignisse abgespeichert werden. Der von Intersil stammende PowerNavigator ermöglicht es auch verteilte Stromversorgungen mit mehreren Wandlern zu entwerfen und zu konfigurieren.