Akku-Monitoring Präzises Messen und Überwachen von Fahrzeugbatterien

Akku-Überwachungs-IC LTC6804 von Linear Technology überwacht bis zu 12 in Serie geschaltete Akkuzellen (je max. 4,2 V) mit einer Auflösung von 16 bit und einer Genauigkeit besser als 0,04 %.
Akku-Überwachungs-IC LTC6804 von Linear Technology überwacht bis zu 12 in Serie geschaltete Akkuzellen (je max. 4,2 V) mit einer Auflösung von 16 bit und einer Genauigkeit besser als 0,04 %.

Bis zu 12 in Serie geschaltete Akkuzellen (je max. 4,2 V) kann der LTC6804 mit einer Auflösung von 16 bit und einer Genauigkeit besser als 0,04 % überwachen.

Das neue Akku-Überwachungs-IC LTC6804 von Linear Technology kann bis zu 12 in Serie geschaltete Akkuzellen (je max. 4,2 V) mit einer Auflösung von 16 bit und einer Genauigkeit besser als 0,04 % überwachen. Als Referenz für die Spannungsmessung dient dabei eine Zener-Referenz, um über Jahre hinweg eine konstant hohe Genauigkeit zu bieten. Damit stellt der LTC6804 eine Verbesserung gegenüber der vorherigen Generation (LTC6802) dar, die eine Bandlücken-Referenzspannungsquelle nutzte.

Eine Bandlücken-Referenzspannungsquelle verhält sich wie ein Dehnungsmessstreifen, der mechanische Spannung in Änderungen der Referenzspannung umwandelt. Jede Änderung der Referenzspannung vermindert aber direkt die Genauigkeit der Zellenspannungsmessung. Bereits beim Bestücken der ICs auf der Leiterplatte und dem anschließenden Löten werden die Referenzspannungsquellen thermisch und mechanisch gestresst. Zusätzlich kommt noch eine Langzeit-Drift hinzu. Durch das Umspritzen des Chips entstehen Spannungen im Gehäuse, die  sich mit der Zeit langsam lösen, was wiederum Spannungsänderungen in der Bandlücken-Referenzspannung verursacht.

Für die Kommunikation zwischen den ICs innerhalb einer Fahrzeugbatterie setzt Linear Technology im LTC6804 eine isolierte SPI-Schnittstelle (isoSPI) ein. Damit ist eine robuste isolierte Zweidraht-Datenübertragung zwischen den Akkumodulen möglich – ohne die Kosten und die Software-Komplexität des sonst üblichen CAN-Bus. Um die Fahrzeugbatterie im Stillstand oder bei der Lagerung nicht zu entladen, wurde beim LTC6804 auf eine niedrige Ruhestromaufnahme geachtet. Im Schlaf-Modus nimmt das Akku-Überwachungs-IC weniger als 4 µA auf.