Leerlauf-Stromaufnahme von 0,3 µA LDO-Regler mit integrierter Batteriespannungsüberwachung

Der LDO-Regler ist im SOT-23-5-Standard- oder DFN1212-6-Kompaktgehäuse erhältlich.
Der LDO-Regler ist im SOT-23-5-Standard- oder DFN1212-6-Kompaktgehäuse erhältlich.

Mit dem RP124 hat Ricoh einen 100-mA-LDO-Regler mit integrierter Batteriespannungsüberwachung auf dem Markt gebracht. Der Baustein ist in der Lage, die verbliebene Batterieladung zu messen.

Der Regler eignet sich aufgrund seiner geringen Stromaufnahme von 0,3 µA im Leerlauf für Anwendungen, die sich hauptsächlich im Standby-Modus befinden und nur zum Ausführen einer bestimmten Aufgabe in den normalen Betriebsmodus versetzt werden.

Eines der wichtigsten Merkmale des RP124 ist der zusätzliche Batterieüberwachungskreis: Mit Hilfe eines Widerstandsteilers und eines Spannungsfolgers kann der Regler die verbleibende Batterieladung überwachen. Dadurch kann auf einen externen Widerstandsteiler mit MOSFET verzichtet werden – die herkömmliche Art die Restladung zu messen.

Der RP124 verfügt über drei Betriebsmodi. Der Modus für geringe Stromaufnahme spart Batterieleistung bei niedrigem Ausgangsstrombedarf. Der Modus für schnelles Einschwingverhalten ermöglicht eine höhere dynamische Leistung bei hohem Ausgangsstrombedarf. Basierend auf dem Ausgangsstrombedarf der Anwendung schaltet der Regler automatisch zwischen dem Modus für geringen Strombedarf und schnellem Einschwingverhalten um.

Durch den integrierten Foldback-Strombegrenzungskreis wird im Fall eines Kurzschlusses am Ausgang der Ausgangsstrom auf 65 mA gesenkt. Dadurch werden der LDO und andere elektronische Bestandteile der Anwendung vor einer möglichen Beschädigung geschützt. Nach Beseitigung des Kurzschlusses kehrt der Regler automatisch zum normalen Betrieb zurück.

Verschiedene Produktversionen stehen zur Auswahl, beispielsweise mit CE-Pin oder automatischer Entladefunktion.