Neues iPhone-Gadget Kurbeln für längere Akkulaufzeit

Ein neues Gadget für iPhones kommt aus Baton Rouge in Amerika: Ein Gehäuse mit ausklappbarer Kurbel.
Ein neues Gadget für iPhones kommt aus Baton Rouge in Amerika: Ein Gehäuse mit ausklappbarer Kurbel.

Ein neues Gadget für iPhones kommt aus Baton Rouge in Amerika: Ein Gehäuse mit ausklappbarer Kurbel. Einfach Hebel drehen und die Akkulaufzeit soll sich um 40 Minuten verlängern. Im Moment sammelt das Start-up Geld auf Indiegogo.

»CrankCase« heißt das Gadget des amerikanischen Start-ups Ampware. Ist der Akku leer, lässt sich das iPhone mit dem »CrankCase« wieder aufladen. Bei dem Gerät handelt es sich um eine modifizierte Smartphone-Hülle mit Kurbel. Das Prinzip kennt man schon von Taschenlampen oder Fahrrädern, denn der Strom wird mithilfe eines Dynamos erzeugt. Dreht man die Kurbel des »CrankCase« für eine Minute, soll das die Akkulaufzeit um rund 40 Minuten verlängern. Laut Ampware soll der Akku durch fünf minütiges Kurbeln sogar ganz geladen werden können.

Die Idee hatte Mitgründer und Designer Mark Gabriel während des Hurrikans Katrina. Damals gab es keinen Zugang zu Strom und er konnte daher seine Familie via Handy nicht mehr erreichen. »CrankCase« soll helfen, die Abhängigkeit von herkömmlichen Energiequellen zu minimieren.

Bilder: 8

»CrankCase« - Längere Akkulaufzeit durch Kurbeln

»CrankCase« - Längere Akkulaufzeit durch Kurbeln

Über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo versucht das Start-up aus Baton Rouge, Louisiana, an Geld zu kommen, um den Prototypen des »CrankCase« zur Marktreife zu bringen. Gabriel zufolge soll das Gadget ab Oktober dieses Jahres für einen Preis von ungefähr 59 Dollar erhältlich sein.

Möchte man mehr über das Gerät erfahren, bietet sich ebenfalls die Plattform Indiegogo an, da über die Website des Start-ups nicht wirklich an Informationen zu gelangen ist, die nicht schon über die Crowdfunding-Plattform einzusehen sind.