Energy Harvesting EnOcean führt Siegel »Battery-free by EnOcean« ein

Die Kennzeichnung soll die Vorteile der EnOcean-Technik sichtbarer machen.
Die Kennzeichnung soll die Vorteile der EnOcean-Technik sichtbarer machen.

Der Technologieanbieter führt das neue Siegel »Battery-free by EnOcean« ein, um die Vorteile der gekennzeichneten Schalter für Privatanwender sichtbarer zu machen.

Das Siegel »Battery-free by EnOcean« kennzeichnet in Zukunft wartungsfreie Schalter, die ohne Batterien und Kabel auskommen. Ab sofort können Hersteller ihre batterielosen Funkschalter, die die Energy-Harvesting-Technologie von EnOcean für Funkstandards im Sub-1-GHz- und 2,4-GHz-Bereich integrieren, mit dem neuen Logo bewerben. Damit sollen die Vorteile der Schalter stärker ins Bewusstsein der Privatanwender gebracht werden. Die EnOcean-Schalter gewinnen ihre Energie ausschließlich aus der Bewegung des Tastendrucks. Die »Friends of Hue«-Partner von Signify, langjähriger EnOcean-Partner für Zigbee-Funklösungen, gehören zu den ersten Anbietern, die das neue Siegel nutzen können, um die Besonderheit ihrer Produkte hervorzuheben. Im Rahmen des »Friends of Hue«-Programms bieten Busch-Jaeger (ABB), Feller, Illumra, Niko und Vimar aktuell oder in naher Zukunft smarte Schalter auf Basis der batterielosen Funktechnologie von EnOcean an, mit denen sich Philips-Hue-Leuchten via Zigbee steuern lassen.  
 
EnOcean nutzt das Energy-Harvesting-Prinzip, um Funksensoren und -schalter mit Energie aus der Umgebung zu versorgen. Dabei setzen miniaturisierte Energiewandler Bewegung, Licht oder Temperaturdifferenzen in elektrische Energie um. So reicht beispielsweise ein Tastendruck, um mithilfe eines kinetischen Energiewandlers ausreichend Energie zur Übertragung von Funksignalen zu gewinnen.