Stromversorgung Akkulade-IC mit branchenweit niedrigstem Ladeschluss-Strom

Der drei Funktionen vereinende geschaltete Aufwärtswandler eignet sich für kleine Medizin- und Personal-Electronics-Geräte.
Der drei Funktionen vereinende geschaltete Aufwärtswandler eignet sich für kleine Medizin- und Personal-Electronics-Geräte.

Die neue Akkulade-IC von Texas Instruments mit niedrigem Ladeschluss-Strom sorgt für eine höhere Akkukapazität und eine längere Laufzeit. Besonders durch die niedrige Ruhestromaufnahme ist der Aufwärtswandler zum Beispiel für Hörtgeröte, IP-Netzwerkkameras und Patientenüberwachungsgeräte geeignet.

Beim neuen Batterielade-IC BQ25619 von Texas Instruments (TI) liegt der Ladeschluss-Strom bei 20 mA. Dadurch steigt die Batteriekapazität um sieben Prozent mit entsprechend längeren Laufzeiten. Außerdem kombiniert der Lade-IC drei Aufwärtswandler-Funktionen in einem Baustein und bietet kurzen Ladezeiten bei einem Wirkungsgrad von 95 Prozent – bei 4,6 V und 0,5 A am Ausgang.

Der BQ25619 senkt die Ruhestromentnahme aus dem Akku im Versand-Modus auf 6 µA, wodurch die Lagerfähigkeit von umgehend einsatzbereiten Elektronik-Geräte verdoppelt wird. Im reinen Batteriebetrieb beschränkt sich die Ruhestromaufnahme des Bausteins auf 10 µA. Damit werden die Anforderungen von Standby-Systemen erfüllt.

Um ein effizientes Design für Anwendungen mit beschränkten Platzverhältnissen zu ermöglichen und die externe Induktivität entbehrlich zu machen, enthält der BQ25619 eine Ladeschaltung, einen Aufwärtswandler und einen Spannungsschutz. Durch die integrierte, bidirektionale Auf- oder Abwärtswandler-Topologie kommen die Lade- und Entladefunktionen des BQ25619 mit einem einzigen Leistungsbaustein aus.

Besonders geeignet ist der Lade-IC für das Design kleiner Medizin- und Personal-Electronics-Geräte. Beispiele hierfür sind Hörgeräte, Ohrhörer, kabellose Ladelösungen, IP-Netzwerkkameras, Patientenüberwachungs-Geräte und Personal-Care-Anwendungen.

Gehäuse, Verfügbarkeit und Preis

Der BQ25619 ist im TI Store und bei autorisierten Distributoren erhältlich. Im WQFN-Gehäuse (Wafer Quad Flatpack No-lead) mit 24 Pins kostet der Baustein ab 1.000 Stück 1,45 US-Dollar. Ähnliche Eigenschaften bietet der BQ25618 mit 30 Pins, der vom dritten Quartal 2019 an in einem kleineren WCSP-Gehäuse (Wafer Chip-Scale Package) angeboten werden wird.

In einigen Fällen reicht ein Akku allein nicht aus, sondern es sind mehrere Batterien erforderlich. Zum Beispiel benötigen drahtlose Ohrhörer je eine platzsparende Batterie pro Ohrhörer und einen niedrigen Ladestrom, was eine Abweichung gegenüber den Anforderungen drahtloser Ladelösungen darstellt. Für solche Designs bietet TI den BQ25619 für kabelloses Laden und den BQ25150 für das Laden der Ohrhörer an. Der BQ25150 ist ein per I²C gesteuerter linearer Ladebaustein mit zwei Low-Dropout-Linearreglern, einem eingebauten A/D-Wandler, weniger als 500 nA Ruhestromaufnahme im Low-Power-Modus und bis zu 500 mA Ladestrom, alles kombiniert mit Gesamt-Lösungsabmessungen von 11 mm².