Ladegerät für Blei- und Lithium-Akkus Adaptiver Ladealgorithmus erkennt den Akku

Das Ladegerät DBL75-14 Smart Charger erkennt den angeschlossenen Akku - LiFePO4 oder Pb.
Das Ladegerät DBL75-14 Smart Charger erkennt den angeschlossenen Akku - LiFePO4 oder Pb.

Deutronic Elektronik GmbH hat einen adaptiven Ladealgorithmus speziell zum Laden und für die Erhaltungsladung von Akkus in Sportwagen und Motorrädern entwickelt. Er erkennt automatisch welcher Akku angeschlossen ist: LiFePO4 oder Pb.

Sportwagen und Motorräder stellen auch an Akkus hohe Anforderungen - durch die oftmals lange Standzeit der Fahrzeuge, z.B. beim Überwintern. Premium-Fahrzeughersteller verwenden deshalb in ihren Fahrzeugen neben den herkömmlichen Blei-Akkus zunehmend neue Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus (LiFePO4). Diese Lithium-Akkus erfordern aber einen anderen Lade- und Erhaltungsladevorgang als Blei-Akkus. Aus diesem Grund hat die Deutronic Elektronik GmbH, einen adaptiven Ladealgorithmus entwickelt, der automatisch erkennt, welcher Akku angeschlossen ist und geladen werden soll (LiFePO4- oder Blei-Akku) und wählt die jeweils passenden Ladeparameter. Der am Ladegerät DBL75-14 Smart Charger angeschlossene Akku – egal ob Li oder Pb – wird analysiert und entsprechend seinem Ladezustand (SoC, State of Charge) und seiner Alterung (SoH, State of Health) auf die für ihn sinnvollste und schonendste Weise geladen. Der Ladealgorithmus untersucht und überwacht den Akku während des Ladevorgangs und passt die Ladeparameter individuell an. Daraus ergibt sich, dass jeder Ladevorgang anders ist. Das Ladegerät DBL75-14 – für den Betrieb an 110 V bis 240 V (AC) – kann 12-V-Akkus mit max. 5 A laden und ist neben dem einmaligen Ladevorgang insbesondere für den Langzeitbetrieb zum Ladungserhalt konzipiert. Es wurde in Zusammenarbeit mit führenden KFZ-Herstellern entwickelt und gehört bei manchem Supersportwagen zum Lieferumfang.

Den adaptiven Ladealgorithmus implementiert Deutronic auch in seinen leistungsstraken Industrieladegeräten mit Stromstärken von typ. 105 A, die für den Einsatz in der Fahrzeugproduktion konzipiert sind. Diese Ladegeräte wurden für den Betrieb am Produktionsband in entsprechend störsignalreicher Umgebung entwickelt und können mehrere Akkus gleichzeitig laden.