Medizin-Netzteil von XP Power 30-W-Netzteil mit acht Ausgangsspannungen

XP Power bietet mit der Serie EML30 kompakte 30-W-AC/DC-Netzteile für Medizinanwendungen an. Die Open-Frame-Version bietet bei Abmessungen von 75,2 × 34,6 × 26,7 mm³ eine Leistungsdichte von 7,1 W/in³.

Erhältlich sind die Open-Frame-Version als leiterplattenmontierbare oder mit Steckanschlüssen und die vergossenen Modelle sowohl als leiterplattenmontierbare als auch mit Schraubklemmen und optional auf Hutschienen montierbar.

Acht Ausgangsspannungen sind wählbar: 3,3 V, 5 V, 9 V, 12 V, 15 V, 24 V, 36 V und 48 V DC. Bei kurzzeitigen Spitzenleistungen ist das Gerät in der Lage, bis 130 % der Nominalleistung zu liefern. Die Geräte arbeiten in einem Temperaturbereich von –25 bis +70 °C und ohne Derating bis 50 °C. Bei Konvektionskühlung liefern die Netzteile die volle Leistung ohne zusätzlichen Kühlkörper oder forcierte Belüftung.

Die Geräte erfüllen EN 60601-1:2006, ANSI/AAMI ES60601-1:2005 und CSA-C22.2 No. 60601-1:2008 und bieten 2 × MOPP zwischen Ein- und Ausgang. Risk-Management-Dokumente sind verfügbar.

Die Serie erfüllt die Grenzwerte der Klasse B für leitungsgebundene und abgestrahlte EMV ohne zusätzliche externe Filterelemente.

XP Power
PCIM 2015: Halle 9, Stand 242