HL-LEDs US-Regierung fördert neue Beleuchtungstechnik

Das United States Department of Energy (DOE) hat im Rahmen des Projektes "GATEWAY" das Parkhaus am Hauptsitz des Arbeitsministeriums der Vereinigten Staaten (DOL) mit LED-Beleuchtungen ausgestattet. Mit dem Projekt soll gezeigt werden, dass sich mit heute marktgängigen LEDs die Beleuchtung verbessern lässt und Energie eingespart werden kann.

Insgesamt werden in dem Projekt am Frances Perkins Building in Washington, DC, 19 mit LED ausgerüstete Beleuchtungskörper installiert, die gegenüber der bisherigen Beleuchtung eine Energieeinsparung um 75 Prozent bringen sollen. Installiert wurden "VisorLED"-Produkte aus der Wide-Lite-Serie von Philips, die in den Wettbewerb "Next Generation Lumimaires" (Beleuchtung der nächsten Generation) gewonnen hatten. Der Wettbewerb wird gemeinsam vom DOE, der Illuminating Engineering Society of North America (IESNA) und der International Assication fo Lighting Designers (IALD) durchgeführt.

Die Organisation mit dem größten Energiebedarf der Vereinigten Staaten ist die US-Regierung mit ihren Arbeitsstätten und Einrichtungen. Mit der "Executive Order" aus dem letzten Jahr will die Regierung den Umweltschutz, die Energieeffizienz und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit stärken. Mit dem GATEWAY-Projekt sollen LED-Beleuchtungen in unterschiedlichen Situationen erprobt werden. Das DOE macht die jeweiligen Ergebnisse in Form detaillierter Berichte dann öffentlich.